Kino beim Weidendom - Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott


Kino  beim  Weidendom - Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott

Von: 20.07.2017 bis 20.07.2017
Zeit: 21:00 bis 23:00 Im Kalender speichern
Treffpunkt: Erlebniszentrum Weidendom Besucherzentrum Weidendom, Nationalpark Gesäuse, B146, 8911 Admont, Österreich
Email: info@nationalpark.co.at
Phone:

+43 3613 21160-20

Kategorien: Vortrag - Präsentation , Radio und TV
Leitung: Nationalpark Gesäuse
Anmeldung bis: Keine Anmeldung erforderlich
Kosten: kostenlos
Bitte beachten: Vorführung bei jeder Witterung!

Die  unabsichtliche  Entführung  der  Frau  Elfriede  Ott

(Komödie, AT 2010, Regie: Andreas Prochaska)
Darsteller: Michael Ostrowski, Andreas Kiendl, Elfriede Ott

Horst kassiert seit zwei Jahren die Pension der verstorbenen Oma; kein Problem, bis sich ein Lokalpolitiker ansagt, um offiziell zum Geburtstag zu gratulieren. Kurz ent-schlossen "borgt" sich Freund Toni eine al-te Dame aus dem Krankenhaus aus. Dass er dabei unbeabsichtigt die Frau Kammer-schauspielerin Ott erwischt, ist der Beginn zahlreicher Verwicklungen und Verstri-ckungen.

„Der Film beinhaltet all die Ingredienzien, die man für eine klassisch-flotte Komö-die braucht: Schnelle Dialoge, flinke Schnitte, ein starker Zug zum finalen Tor. Aber wir haben uns dazu entschieden, an einigen Stellen ungewöhnlich abzubiegen und das Genre von innen her zu bearbeiten.“ (Kommentar Michael Ostrowski)

So deppert, "tiaf" und überdreht manche Gags dieser Verwechslungskomödie auch sein mögen: Man hat nie das Gefühl, dass die Charaktere für ein paar billige Lacher verheizt werden. Im Gegenteil, man fühlt mit den sympathischen Figuren, die durchaus aus dem richtigen Leben gegriffen wirken, mit. Als Zuseher wähnt man sich mittendrin im Chaos, das die beiden Heinis auslösen. Sei es durch blanke Dummheit, Naivität oder einfach nur Herzlichkeit.
Dabei spitzen sich die Situationen sukzessive zu; das eigentlich verdammt gute Drehbuch reiht eine absurde Wendung an die nächste, und immer, wenn man denkt, jetzt kann es eigentlich nicht mehr schlimmer kommen, legt das Auto-renteam um Michael Ostrowski prompt noch eins drauf.

Andreas Prochaska wurde in Wien geboren und wuchs in Bad Ischl auf, wo er 1983 maturierte. Er begann Publizistik und Theaterwis-senschaften in Wien zu studieren, brach jedoch ab. Er sammelte ab 1985 Praxis als Tongestalter, Produktions-, Schnitt- und Regie-assistent, sowohl bei Kino- als auch Fernsehproduktionen. Nach einer erfolgreichen österreichischen Kinderromanverfilmung 1998 landete Prochaska schließlich endgültig beim österreichischen Film (z.B. „In 3 Tagen bist du tot“, „Das Wunder von Kärnten“, „Das finstere Tal“). Prochaska lebt mit seiner Frau Astrid, einer Kunstthe-rapeutin, und seinen vier Söhnen in Purkersdorf bei Wien.

 

Die Kinovorführungen finden im Juli und August regelmäßig jeden Donnerstag statt!

Kino unter freiem Sternenhimmel, zu Füßen der imposanten Hochtorgruppe. Welche Kulisse könnte einladender sein, um Natur- und Bergfilme zu genießen? Bei Regen sind die Filme im Schutz eines Zeltes zu sehen.



Treffpunkt:
Weidendom (beim Gasthof zur Bachbrücke an der Abzweigung nach Johnsbach)

Kosten
: kostenlos

Dauer: ca. 2 Stunden

Anmeldung: Keine Anmeldung notwendig




GPS File zum Treffpunkt der Veranstaltung downloaden
2017-07-20 21:00:00
2017-07-20 23:00:00
409