Kröten schützen hat Sinn…

am .

Kröten schützen hat Sinn…

Die Wanderzeit im Nationalpark ist wieder angebrochen! Zumindest Erdkröte, Grasfrosch und Bergmolch sind bei wärmeren Temperaturen wieder unterwegs. Im Nationalpark können sie dies Dank des Amphibienzaunes an der Straße beim Weidendom gefahrlos tun. Seit heuer werden sie durch einen Kleintiertunnel unter der Straße durchgeleitet. Straßen sind leider oft tödliche Fallen für Amphibien. An anderen Stellen um den Nationalpark treten weiterhin zahlreiche Verkehrsopfer unter den Amphibien auf. Wir hoffen, dass auch hier bei der nächsten Straßensanierung auf die Tierwelt Rücksicht genommen wird. Die Zahlen unten zeigen, dass sich durch den Schutz der wandernde Bestand im Nationalpark stetig vergrößert hat.

Wer mehr zum Thema erfahren, oder auch Verkehrsopfer aus der Tierwelt melden will: http://roadkill.at