Optimale Bedingungen für Auerhühner

am .

Optimale Bedingungen für Auerhühner

 Eine Gruppe von Mitarbeitern des Nationalparks und der Steiermärkischen Landesforste war zu Besuch am Reinischkogel, wo OFÖ Helmut Fladenhofer seine Arbeiten zur Habitatverbesserung fürs Auerwild vorstellte. Unterstützt von Waldbesitzer Franz Meran werden am Reinischkogel die forstlichen Arbeiten so gestaltet, dass Auerhühnern ein optimaler Lebensraum bereitgestellt wird. Im Nationalpark Gesäuse wird gerade an einem „Fachplan Raufußhühner" gearbeitet und in einem Teil der Bewahrungszone könnten ebenfalls Maßnahmen zur Habitatverbesserung umgesetzt werden. Ein herzlicher Dank gebührt Helmut Fladenhofer und Franz Meran für die bereitwillige Weitergabe ihrer Erfahrung.