Äskulap auf Durchreise

am .

Äskulap auf Durchreise

Gibt es sie oder gibt es sie nicht? Im Sommer 2015 gingen zwei Reptilienforscherinnen einem Hinweis auf Äskulapnatter-Vorkommen im Nationalpark Gesäuse nach.

Bei idealen Wetterbedingungen konnten vier Amphibien- und fünf Reptilienarten nachgewiesen werden, die gesuchte Schlange war allerdings nicht dabei. Auch wenn die Äskulapnatter aus dem Nationalparkumfeld bekannt ist, so bleibt sie doch im Gesäuse selbst unentdeckt. Eine Wanderung von einzelnen Individuen durch das Untersuchungsgebiet schließen die Forscherinnen jedoch weiter nicht aus.

Mehr zu Schlangen in unserer Zeitschrift Im Gseis 24, Seite 8.

Foto: Felix Reimann