Kohlröschen im Gesäuse

Kohlröschen im Gesäuse

Im Juli besuchte Wolfram Foelsche, Spezialist für Kohlröschen, das Gesäuse. Kohlröschen sind eine Gattung in der Familie der Orchideen. Wolfram Foelsche beschrieb als erster das Zweifarbige Kohlröschen (Nigritella bicolor) welches zuvor dem Roten Kohlröschen (Nigritella miniata) zugeschrieben wurde (Foelsche, W. (2010): Nigritella bicolor, ein neues apomiktisches Kohlröschen der Alpen, des Dinarischen Gebirges und der Karpaten. - Jour. Eur. Orch. 42(1): 31-82).

Wolfram Foelsche bestimmte die Kohlröschen Arten an der Lugauerplan und im Sulzkar. Es bestätigte sich das Vorkommen des Roten wie auch des Zweifarbigen Kohlröschens. Auch das Widders Kohlröschen (Nigritella widderi), welches durch seine hellere Färbung leichter zu unterscheiden ist, war an den Standorten häufig vertreten.

Fotos: © Reinhard Thaller