Startschuss für Museumskooperation Nationalpark Gesäuse und Stift Admont

Startschuss für Museumskooperation Nationalpark Gesäuse und Stift AdmontBei einem Workshop im Naturhistorischen Museum hat ein Planungsteam, bestehend aus Mitarbeitern des Nationalparks, Kurator Michael Braunsteiner, Musiker Thomas Gorbach und der Firma Verdandi die Rahmenbedingungen für eine Nationalparkausstellung im Naturhistorischen Museum des Stiftes Admont festgelegt. Nationalparkdirektor Wölger: die Zusammenarbeit liegt ja nahe, nicht nur weil es darum geht, eine bestehende Museumsinfrastruktur zu nützen, sondern auch im Hinblick auf die thematische Anknüpfung über die naturhistorische Sammlung und die Forscherpersönlichkeit des Pater Gabriel Strobl. Inhaltlich wird es in der Ausstellung um die Besonderheiten des Nationalparks Gesäuse gehen, um Forschung und ganz besonders um Leidenschaft für Natur. Damit der Ausstellungsbesuch im Gedächtnis bleibt, wird der Musiker Thomas Gorbach eine österreichweit einzigartige Raumklanginstallation schaffen. Eröffnet wird das „Museum im Museum" im Frühling 2015.