Jausenstationen

 Produkte aus den eigenen Bio-Betrieben werden mit charmantem Lächeln serviert…

Jausenstation Feldbauer

Wunderschöne Landschaft, frische Luft, erholsame Ruhe, aktiver Urlaub – da fehlt nur noch ein gemütliches Lokal mit frischer, bodenständiger und gesunder Kost. Besuchen Sie uns in der urig-steirischen Jausenstation Feldbauer. 6 Tage in der Woche heißen wir Sie herzlich willkommen und verwöhnen Sie mit einer reichen Palette an kalten steirischen Jausen und warmen steirischen Gerichten.

Jausenstation Kölblalm

Das Gebäude auf der Kölblalm war ursprünglich keine saisonell bewirtschaftete Almhütte, sondern eine dauernd bewohnte Schwaige: Ein solcher „Bergbauernhof“ diente im Mittelalter nur zur Viehzucht. Eine Schwaige musste dem Grundherrn, dem Stift Admont, den Zins in Form von 50 Käselaiben und einem Rind abliefern (1335). Die Kölbalm ist die einzige Privatalm im Nationalpark Gesäuse.

Hofheuriger Laussabauer

Auf dem Hofheurigen verwöhnt man die Besucher mit Hausmannskost und Spezialitäten wie dem Styria Beef aus der eigenen Landwirtschaft. Der Biobauernhof und Reiterhof Laussabauer hat sich auf die Produktion von Styria Beef spezialisiert. Den Sommer über weiden die Mutterkühe mit ihren Kälbern auf der Alm. Um den Almboden nicht zu überdüngen, wird nur eine bestimmte Anzahl von Tieren auf die Almweide getrieben. Dadurch wird der Boden geschont, und die Almlandschaft mit ihrer Artenvielfalt bleibt erhalten.

Jausenstation Lahnalm

Die Lahnalm liegt in der Gemeinde Weng im Gesäuse auf einer Seehöhe von ca. 1.000 m und ist im Besitz der Steiermärkischen Landesforste. In einem halbstündigen Spaziergang ist die Lahnalm bequem auch mit Kindern oder für ältere Leute zu erreichen. Die Servitutsalm wird seit mehr als 100 Jahren vom Schermerhof bewirtschaftet, bis etwa 1970 mit Milchkühen, danach weideten – um die Arbeit zu erleichtern – die Jungtiere auf der Alm.