Neue Mittelschule Admont

 

Der Nationalpark ist integriert im Unterricht, verankert im Stundenplan und begleitet die Schüler/innen über vier Jahre:

  • mit der vierjährigen Junior-Ranger-Ausbildung in einer zusätzlichen Turnstunde
  • mit einer 14-tägigen fächerübergreifenden Doppelstunde im Offenen Unterricht (Biologie, Geografie, Bildnerische Erziehung, textiles und technisches Werken, Ernährung und Haushalt etc.) – stets unter dem Motto: Wasser, Wald/Alm, Fels;
  • im Deutsch- und Geschichteunterricht die Beschäftigung mit den eigenen Wurzeln, mit Geschichten und Erzählungen derer, die mit der Region biografisch verwoben sind;
  • begleitet, vertieft, verdichtet, hörbar gemacht mit dem Medium Radio. (Radio Freequenns, ein weiterer Partner in diesem Projekt).

Die Neue Mittelschule Admont will die Lebenswelten der Schüler/innen „be-greifbar"(sichtbar, hörbar, nachvollziehbar) machen und Möglichkeiten geben, Erfahrungen zu sammeln, Verantwortung zu übernehmen.
Die Region ist ein Schatz, den es nun gilt zu erkunden, bewusst zu sehen, darin verantwortlich zu leben.

  • Die Junior-Ranger-Ausbildung – auch begleitet von einem Native Speaker - beginnt in der ersten Klasse bereits mit der Erkundung der näheren und nächsten Umgebung, vertieft in der 2. Klasse die Lebensräume mit Tieren und Pflanzen. Die 3. Klasse gilt als „Praxisjahr" im Wald, auf der Alm und die 4. Klasse verdichtet alle Erfahrungen in der Kartenkunde, Orientierung und Notfallmanagement am Berg – gemeinsam mit Erster Hilfe, Bergrettung.
  • Wasser, Wald/Alm, Fels - zyklisch wiederkehrende Lernfelder, beginnend im ersten Jahr mit Basiswissen, im 2. Jahr ergänzt von der Tier- und Pflanzenwelt, im 3. Jahr die Nutzung dieser Lebensräume und im 4. Jahr die globalen Zusammenhänge - stets dokumentiert, zusammengetragen, kartografiert.
  • Im Deutsch-, Geschichte- und Kunstunterricht werden Orte des Erinnerns kartiert – biografische Bezüge an gewöhnlichen Orten aufgespürt und sichtbar gemacht: Erinnerungen, wie es einmal war, an Situationen und Momente eines vergangenen Alltags – in Gesprächen, in „Weißt-du-noch-Geschichten", Fotos, Filmen, Tondokumenten....
  • Radio Freequenns im BE-Unterricht in mehrfacher Hinsicht: Schulung der Aufnahme- und Sendetechnik - Bildung einer "Radiocrew" / vertiefend mit Dokumentationen / begleitend mit Aufnahmen, die zusammengestellt wieder neue Zusammenhänge liefern: z.B. Schwerpunkt: Sprach/envielfalt (eigene, die der Natur...) - Hör-/ Sprach-/ Geräuschräume erkunden.


Neue Mittelschule Admont
Leitung: Sonja Vucsina
Tel.: 03613 2207 bzw. 0664 311 4949
Mail nms.admont@nmsadmont.at

www.nmsadmont.at