Waldmanagement

Arbeitsmethoden im Waldmanagement

TotholzDie nötigen Maßnahmen im Waldmanagement werden möglichst sorgfältig ausgeführt. Dazu wurden eigene Pfleglichkeitskriterien festgelegt. Außerdem wird aus Rücksicht auf umliegende Grundbesitzer gewährleistet, dass es zu keinen Borkenkäfer-Massenvermehrungen kommt.

Der Managementplan Wald

Managementplan WaldMit Ausnahme der steilen Felshänge und des urwaldartigen Zinödlwaldes unterlagen alle Waldgebiete einer lange zurückreichenden Nutzung. Das hatte eine deutliche Reduktion des Durchschnittsalters und eine Verschiebung des Artenspektrums zu Gunsten der Fichte zur Folge. Der Verlust naturnaher Waldstrukturen (Fehlen von ausreichend Totholz, Mangel an Pioniergesellschaften und Uraltbeständen) ist im Steiermärkischen Landesforst aber nicht so ausgeprägt wie in vergleichbaren Wirtschaftsrevieren.