Lebensräume

2017 - Naturschutzfachliche Bewertung und Vergleich von ausgewählten bewirtschafteten und nicht bewirtschafteten Almen im Nationalpark Gesäuse

Vegetationsaufnahmen auf sechs ausgewählten Almen zeigen die Auswirkungen der Bewirtschaftung auf die ökologischen bzw. floristischen Verhältnisse.In der vorliegenden Masterarbeit erfolgen die Darstellung und der Vergleich der ökologischen bzw. floristischen Verhältnisse von Vegetationsaufnahmeflächen auf sechs ausgewählten Almen im Nationalpark Gesäuse, in Abhängigkeit ihrer Bewirtschaftung. Die Masterarbeit ist aus einem Kooperationsprojekt der HBLFA Raumberg-Gumpenstein und dem Nationalpark Gesäuse entstanden.

2017 - Naturschutzfachliche Bewertung und Vergleich von ausgewählten bewirtschafteten und nicht bewirtschafteten Almen im Nationalpark Gesäuse

Vegetationsaufnahmen auf sechs ausgewählten Almen zeigen die Auswirkungen der Bewirtschaftung auf die ökologischen bzw. floristischen Verhältnisse.In der vorliegenden Masterarbeit erfolgen die Darstellung und der Vergleich der ökologischen bzw. floristischen Verhältnisse von Vegetationsaufnahmeflächen auf sechs ausgewählten Almen im Nationalpark Gesäuse, in Abhängigkeit ihrer Bewirtschaftung. Die Masterarbeit ist aus einem Kooperationsprojekt der HBLFA Raumberg-Gumpenstein und dem Nationalpark Gesäuse entstanden.

2016 - Kartierung und Evaluierung von Sedimenttransport-Prozessen in der Zwischenmäuerstrecke, Johnsbachtal

Intensität der Prozessdynamik auf den Sedimentspeicher - grafische Darstellung für den GsenggrabenZiel dieser Masterarbeit ist das Verständnis über Sedimenttransportprozesse und Sedimentspeicher in der Zwischenmäuerstrecke zu entwickeln. Mittels einer geomorphologischen Kartierung, deren Basis die unterschiedlichen Sedimentspeichertypen bilden, und einer GIS-Modellierung über Intensität und Bedeutung von Sedimenttransportprozessen, die von THELER und REYNARD (2008) vorgestellt wurde, soll dies erreicht werden.

2015 - Vegetationsmonitoring Johnsbach - Vergleichsaufnahme 2015

2015 wurden Folgeerhebungen der Vegetation am Johnsbach durchgeführt um die Veränderungen der Artenzusammensetzungen und der Vegetationseinheiten durch Flussdynamik zu dokumentieren.Der folgende Bericht gibt einen Überblick über die durch die Flussdynamik und Waldentwicklung bedingten Veränderungen in der Artenzusammensetzung der Vegetationseinheiten, eine kurze syntaxonomische Charakterisierung sowie eine Gegenüberstellung ausgewählter Fotoaufnahmen der Jahre 2015, 2010 und 2006.

2015 - Dokumentation von Naturprozessen im Nationalpark Gesäuse Teil 2: Gewässerdynamik am Johnsbach (Endbericht)

Zur Dokumentation von Naturprozessen am Johnsbach wurden hochaufgelöste Luftbilder aus einer Drohnen-Befliegung herangezogen.Aufbauend auf einem, im Pilotprojekt entwickelten, theoretischen Konzept, wurde wiederum anhand einer vegetationsökologischen Geländeerhebung in Kombination mit UAV-Luftbildern und einer umfassenden Analyse der erhobenen Daten versucht, das Flusssystem Johnsbach zu beschreiben. Dabei lassen sich die im System auftretenden Muster von Vegetationsgesellschaften in einem räumlichen und einem zeitlichen Zusammenhang mit dem Störungsregime darstellen.