Anreisemöglichkeiten

Anfahrt kDas Fortbewegungsmittel unserer Zeit ist ohne Frage das eigene Auto. Auch wir wissen das. Wir bitten unsere Besucher jedoch, zuerst die Möglichkeiten der öffentlichen Anreise und der sanften Mobilität in der Region zu prüfen und nach Möglichkeit das eigene Auto stehen zu lassen...

Übersichtskarte als Download 3726 x 2486
1.72 MB

Sanfte Moblität:

Sanfte MobilitätEinfach ankommen mit der Mobilitätsplattform Gseispur…

Weiterlesen

Weiterführende Informationen rund um das Thema sanfte Mobilität und autofreier Urlaub im Nationalpark Gesäuse unter:

Gseispur
www.gseispur.at
Nationalpark Gesäuse App (Android und iOS)
GSEISPUR Hotline +43 3637 212

Mit dem Auto:

Mit dem AutoIm Nationalpark Gesäuse kann man auch Urlaub vom eigenen Auto machen. Beispielsweise können vom Campingplatz in Gstatterboden vier Schutzhütten autofrei erreicht werden…

Weiterlesen

Anreise von Wien:
Variante 1: Westautobahn A1 (Ausfahrt Amstetten Nord), dann Weiterfahrt auf Bundesstraßen über Waidhofen/Ybbs, Weyer (B121) und Altenmarkt an der Enns, Weißenbach an der Enns, St. Gallen (B115).
Variante 2: Westautobahn A1 Ausfahrt St. Pölten Süd, dann auf B20 (Mariazeller Bundesstraße), B25 (Erlauftaler Bundesstraße) und B115 (Eisenbundesstraße) ins Gesäuse.
Variante 3: Südautobahn A2,  S6 und Pyhrnautobahn A9, dann entweder Ausfahrt Traboch und weiter über den Präbichl und Eisenerz ins Gesäuse oder Ausfahrt Admont-Gesäuse bei Ardning.

Anreise von Graz und Linz:
Pyhrnautobahn A9 (Ausfahrt Admont-Gesäuse) bei Ardning

Anreise von Salzburg:
Tauernautobahn A10 und Ennstal-Bundesstraße B146 über Schladming und Liezen.

Wichtige Information:
Bitte beachten Sie in der Nationalpark Gesäuse-Region die ausgewiesenen Parkplätze!

Straßenzustand und Wintersperren

Überregionale Anreise mit der Bahn:

Mit der BahnDie umweltfreundliche Art ins Gesäuse zu kommen…

Weiterlesen

Anreise von Wien:
Variante 1: Wien Südbahnhof – Semmering – Selzthal (bei Anreise mit der GSEISHUTTLEPUR) oder Liezen (bei Anreise mit regionalen Buslinien)
Variante 2: Wien Meidling – Westbahnstrecke – Zielbahnhof Kleinreifling bzw. Weißenbach an der Enns
Variante 3: An Sams- Sonn- und Feiertagen direkt von/nach Wien in den Nationalpark Gesäuse: Wien – Amstetten – Kleinreifling mit den Nationalpark-Zielbahnhöfen  Hieflau, Gstatterboden, Johnsbach, Admont

Anreise von Graz:
Graz Hauptbahnhof – Bruck/Mur – Leoben – Selzthal (bei Anreise mit der GSEISHUTTLEPUR) oder Liezen (bei Anreise mit regionalen Buslinien)

Anreise von Linz:
Linz Hauptbahnhof – Ardning (bei Anreise mit der GSEISTAXISPUR oder regionalen Buslinien) oder Selzthal (bei Anreise mit der GSEISHUTTLESPUR)

Anreise von Salzburg:
Salzburg Hauptbahnhof – über Bischofshofen – Liezen (bei Anreise mit regionalen Buslinien) oder Selzthal (bei Anreise mit der GSEISHUTTLEPUR)

Scotty - Auskunftssystem der ÖBB
Verbundlinie

Regionale Mobilität

Vollwertige Mobilität ohne eigenes Auto? Dieser Herausforderung haben sich der Nationalpark Gesäuse und der Tourismusverband Alpenregion Nationalpark Gesäuse mit Unterstützung von EU und dem Lebensministerium gestellt. Für eine vollwertige und flexible Mobilität sorgen die GSEISPUR-Kernprodukte sowie die regionalen ÖV-Angebote.

Mit dem Fahrrad:

Mit dem FahrradDie sportlichste, umweltfreundlichste und traditionellste Art zu uns zu kommen…

Weiterlesen

Ennsradweg (R7): Dieser führt den Radfahrer bei seiner 4. Etappe durch den Nationalpark Gesäuse und weiter in den Naturpark Steirische Eisenwurzen.
Fahrräder (Mountainbikes und E- Mountainbikes) können in den umliegenden Gemeinden sowie direkt im Nationalpark ausgeborgt werden. info@gesaeuse.at
 
Mountainbiketouren:
Hochscheiben-Mountainbiketour und die Mountainbikestrecken über den Ennsboden- und Rauchbodenweg als Varianten zum R7